Bumerang Stéphane Marguerite

9.00 €
  • Bumerang Stéphane Marguerite

Bumerang Stéphane Marguerite

9.00 €
9.00 €

Ich habe dieses einzigartige Modell 1987 geschaffen. Einer der ersten Bumerangs in Frankreich, der in Kunststoff gegossen wurde. Nach meinem Treffen mit Patrice von LMI & Fox habe ich ihm vorgeschlagen, einen einfachen Bumerang für Anfänger zu entwerfen. Da er aus der Welt der Wettkämpfe kommt, wird dies der Beginn einer langen Zusammenarbeit sein, die ihn dazu bringen wird, diese Gemeinschaft zu entdecken und mit anderen Werfern der 90er Jahre zu arbeiten.

Die kleine Kerbe am Ende des Flügels diente dazu, den Bumerang zu blockieren und ihm mehr Drehung zu verleihen, wenn er meine Hand verlässt. Alle meine Wettkampf-Bumerangs wurden auf diese Weise entworfen.

Anschließend wurde es aus verschiedenen Materialien geformt, z. B. aus phosphoreszierenden Materialien, Kohlenstoff und verschiedenfarbigen Kunststoffen.

Das Kunststoffmodell legt eine Strecke von etwa 30 Metern zurück, das Carbonmodell kann bis zu 40 Meter weit fliegen.

Regel Nummer 1

Achten Sie darauf, dass Sie immer auf einer freien Fläche üben, die frei von Hindernissen (Bäume, Gebäude und Personen) ist. Grasflächen oder Sandflächen eignen sich besonders. Werfen Sie von der Mitte dieser Fläche aus und stellen Sie sicher, dass die Fläche doppelt so groß ist, wie der Bumerang weit fliegt (Park, Sportplatz).

Regel Nummer 2

Werfen Sie nicht, wenn der Wind zu stark ist (mehr als 10 km/h). Üben Sie zunächst an Tagen mit wenig oder gar keiem Wind.

Regel Nummer 3

Der Bumerang benötigt keine besondere Pflege. Sie können ihr auch bei feuchter Witterung werfen; er schwimmt sogar auf dem Wasser.